Internet

6 Marketingstrategien für Ihr CBD-Produkt

leer

CBD ist ein magisches Elixier, das mitgeliefert wird verschiedene Vorteile (körperlich, sozial und geistig). Dies erklärt, warum es eines der beliebtesten Konsumgüter ist. Da viele Menschen CBD einführen, entstehen immer mehr Verbrauchermarken.

Es gibt verschiedene Formen von CBD-infundierten Produkten wie Lebensmittel, Gummis, Öl, Pillen, Vapes und sogar Leckereien für Hunde. Außerdem verwenden wir täglich viele Produkte, die CBD enthalten, wie Sahne, Lotionen, Kaffee usw. Es ist nicht überraschend, dass CBD ein Ort für Unternehmer und Innovatoren ist, an dem so viele Marken auftauchen.

Untersuchungen zufolge sind die gesamten Verbraucherverkäufe von CBD-Produkten in den USA stieg von 108.1 Mio. USD auf 262.2 Mrd. USD (USD) zwischen 2014 und 2016. Bis 2020 wird der Verbraucherverkauf von CBD auf 1.15 Milliarden US-Dollar und bis 1.98 auf 2022 US-Dollar steigen. Diese Statistik ist eine ermutigende Nachricht für jeden Geschäftsinhaber und jeden Investor, der teilnehmen möchte der Raum.

Leider erlauben große Werbekanäle wie Google, Amazon, Facebook keine bezahlten Anzeigen für CBD-Produkte. Infolgedessen müssen sich diese Marken durch wertvolle organische Inhalte auszeichnen, die durch starre SEO-Strategien und andere Marketingkampagnen unterstützt werden.

Einige der Marketingstrategien zur effektiven Werbung für CBD-Produkte werden im Folgenden erläutert.

1. Offline fokussieren

Da Google, Twitter und andere die bezahlte Werbung für CBD-Produkte einschränken, müssen CBD-Marken kreativ werden.

Wir empfehlen, potenzielle Kunden an der Basis zu erreichen. Es gibt verschiedene Kanäle, über die CBD-Marken den Zielkunden erreichen können. Veranstaltungen wie Ausstellungen im Freien, Bauernmarkt, Gesundheits- und Wellness-Retreats usw. sind perfekte Kanäle.

Dies sind bewährte Kanäle, in denen Sie Ihre CBD-Produkte den Zielen erklären können. Sie riechen daran, experimentieren damit und probieren es sogar aus. Über diesen Kanal erhalten Sie unbezahlbare und authentische Fotos für die weitere Vermarktung. Bilder und Videos von echten Menschen, die Ihr Produkt ausprobieren, sprechen Bände. Der unbezahlbare Gesichtsausdruck und das Feedback tragen wesentlich dazu bei, Ihre Marke hervorzuheben.

Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, benutzergenerierte Inhalte abzurufen, die zum Aufbau von Vertrauen beitragen können. Dies ist vor allem eine perfekte Möglichkeit, kundenorientierte Inhalte zu generieren, die Ihre Zielgruppe lieben wird.

leer

2. Haben Sie eine physische Adresse

Sie können sich durch eine physische Adresse auszeichnen, die nicht ausschließlich als E-Commerce-Unternehmen betrieben wird. Dies kann Ihnen helfen, Ihr Ziel zu beschleunigen und einen besseren Service zu bieten.

Bei einer physischen Adresse geht es nicht um ein physisches Geschäft, in dem Sie CBD-Produkte an Kunden verkaufen. Wir sprechen von einem Ort, an dem Kunden mit Ihnen interagieren können, wo sie sich mit einem Fachmann treffen und ihre Fragen lösen können. Orte wie eine Arztpraxis, eine Klinik, eine Apotheke oder sogar eine Zoohandlung sind eine gute Idee.

So nützlich CBD auch ist, viele Menschen stehen dem immer noch skeptisch gegenüber. Ja, es gibt viel Forschung über seine Wirksamkeit, aber einige Leute werden sich in den Händen eines Profis sicher fühlen. Ein Ort, der Professionalität widerspiegelt und an dem sie Antworten auf ihre Fragen erhalten können, gibt potenziellen Benutzern das Vertrauen, CBD-Produkte zu testen und Kaufen Sie CBD-Tinkturöl, das funktioniert.

3. Seien Sie schlau mit Social Media

Während CBD-Produkte derzeit von bezahlter Werbung auf Facebook und anderen sozialen Medien ausgeschlossen sind, hindert dies Sie nicht daran, eine soziale Präsenz aufzubauen. Halten Sie sich nicht vollständig von Social Media fern. halte dich einfach an die Regeln.

Sie können sogar generische Anzeigen schalten, sofern Ihre Kopie und Ihr Bild nicht nur CBD darstellen. Achten Sie außerdem darauf, keine Ansprüche geltend zu machen. Sagen Sie Ihrem Publikum nicht, dass CBD alles behandeln kann. Sie sind besser dran, Ihre Markengeschichte um ein Publikum herum zu entwickeln. Außerdem sollten Sie sie mit relevanten Informationen beschäftigen.

4. CBD-fokussierter Blog für Content Marketing

Content-Marketing ist einer der wichtigsten Bereiche des digitalen Marketings, mit denen Sie potenzielle Kunden ansprechen können. Denken Sie daran, dass viele Menschen suchen nach:

  • Was CBD kann
  • Arten von CBD-Produkten
  • Gesundheitliche Vorteile von CBD-Produkten
  • Nebenwirkungen von CBD
  • Ist CBD für Haustiere sicher?
  • Viele Varianten von CBD-Produkten
  • Bezugsquellen für CBD-Produkte usw.

Es gibt Hunderte solcher Suchelemente, auf die auch Ihre potenziellen Kunden Antworten benötigen.

Mit relevanten Antworten auf viele dieser Fragen können Sie Ihre Produkte effizient zu diesen potenziellen Kunden bringen, indem Sie sie auf Ihre Website leiten. Sie können Content Marketing für CBD auf viele Arten angehen. Mit einem SEO-optimierten Blog können Sie CBD-Produkte ohne Werbung an potenzielle Kunden vermarkten. Ziel ist es, Blog-Artikel zu veröffentlichen, die die Frage des Benutzers beantworten.

5. Affiliate-Marketing und CBD-Influencer.

Sie sollten sich bemühen, ein hohes Engagement auf Instagram zu haben. Es ist eine bewährte Methode, um Ihre Inhalte auf den Bildschirm interessierter Interessenten zu bringen.

Für Personen, die bereits Influencer verwenden, können Sie erfolgreichen Influencern ein Affiliate-Marketing-Programm anbieten. Auf diese Weise können sie mit ihren Followern über Ihre CBD-Produkte sprechen.

Neben Instagram können Sie auch Blogger berücksichtigen. Es gibt Hunderte von CBD-bezogenen Blogs, die Tausenden ihrer Fans einzigartige Inhalte bieten. Stellen Sie sicher, dass Sie sich nur an Top-Blogger wenden, die sich als Autorität auf diesem Gebiet etabliert haben.

Es gibt einige bemerkenswerte Möglichkeiten, wie Sie mit diesen Bloggern arbeiten können:

  • Sie stellen sie entweder ein, um Inhalte für Sie zu schreiben CBD-Blogs oder einen Gastbeitrag in ihrem Blog haben.
  • Sie können ihnen ein Affiliate-Marketing-Programm anbieten, von dem beide Seiten profitieren.

Dies kann Ihre Marke für eine völlig neue Zielgruppenebene öffnen, was zu höheren Umsätzen für Ihre Website führen kann.

leer

6. Betrachten Sie Podcast-Anzeigen

Podcast-Anzeigen sind ein beeindruckendes Mittel, um Ihre CBD-Produkte vor den Zielkunden zu platzieren, da in anderen Werbekanälen viele Einschränkungen bestehen.

Es gibt Podcast-Produzenten und Werbetreibende, die es CBD-Marken ermöglichen, für ihr Produkt zu werben. Dies geschieht durch eine Partnerschaft zwischen Podcasts, die ein relevantes Publikum anzieht.

Im Jahr 2022 wird die Podcast-Werbung laut Untersuchungen voraussichtlich auf 1.6 Milliarden US-Dollar steigen. Von allen monatlichen Podcasts liegen 44% dazwischen Alter 18 und 44. Dies ist die perfekte Altersgruppe für CBD-Marken, um ein jüngeres Publikum zu erreichen.

Podcast-Werbung bietet eine einzigartige Möglichkeit, ein hoch engagiertes Publikum zu erreichen. CBD-Marken, insbesondere diejenigen, die mit Mainstream-Werbekanälen zu kämpfen haben, werden dies hilfreich finden.

Fazit

Während wir auf verschiedene Social-Media-Kanäle warten, um die Beschränkungen für die Werbung für CBD-Produkte aufzuheben, ist es wichtig, tragfähige Alternativen in Betracht zu ziehen. Auf diese Weise können CBD-Marken ihre Produkte an potenzielle Kunden bringen, die interessiert sein könnten.

Auch wenn diese Kanäle ihre Beschränkungen nicht aufheben, tragen die verschiedenen Marketingstrategien, die wir hier besprochen haben, wesentlich dazu bei, dass Sie sich von Ihrem Angebot abheben, um die Zielkunden anzulocken.

Über den Autor

leer

Redaktion

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben