Lifestyle

6 Wertvolle Lebenskompetenzen, die Kinder durch Online-Videospiele erlernen können

leer

Wenn Sie jedes Mal ausflippen, wenn Ihre Kinder anfangen, die Videospiele zu überspielen, und sich Tausende verschiedener Szenarien vorstellen, wie Ihre Kinder in das nutzlose Kaninchenloch der Videospiele geraten könnten, sind Sie nicht allein.

Wenn es um Videospiele geht, haben Kinder heutzutage mehrere Möglichkeiten. Jede Woche oder jeden Monat erscheint ein neues Spiel, und es gibt auch häufige Updates in den bereits vorhandenen, wodurch sie für die Spieler unterhaltsamer und verlockender werden.

Im Gegensatz zur allgemeinen Überzeugung sind nicht alle Videospieler asoziale Kinder, die versuchen, ihre Bedürfnisse nach Kameradschaft durch die Spiele zu kompensieren.

Ebenso sind nicht alle Videospiele schlecht für Ihre Kinder. In mehreren Forschungsstudien wurde die Bedeutung von Videospielen für die Vermittlung einiger lebenswichtiger Fähigkeiten durch kreatives Gameplay und Geschichtenerzählen unterstrichen.

Wie lehren Videospiele Kindern wertvolle Lektionen fürs Leben?

In Videospielen gibt es ein kompliziertes Netz von fiktiven Figuren. Das Überleben dieser Charaktere und die Übernahme von Verantwortung in zahlreichen Situationen helfen Kindern zu lernen, was Schulen oder Eltern ihnen unmöglich beibringen können.

Wertvolle Lebenskompetenzen, die Videospiele vermitteln

  1. Reading

Obwohl nichts die klassische Praxis des Lesens von Büchern übertreffen kann, haben Videospiele in Verbesserung der Lesefähigkeit der Spieler.

Haben Sie sich jemals gefragt, wie Ihre Kinder am besten abschneiden, selbst wenn der Text in einer Ecke des Spielbildschirms blitzschnell verschwindet? Das lehren Videospiele den Kindern: schnelles Lesen ohne Kompromisse bei der Qualität des Verständnisses.

Ein Experiment ergab, dass rasante Videospiele Legasthenikern dabei halfen, ihre Lesegeschwindigkeit zu erhöhen. Die Forscher verwendeten das Videospiel Rayman Raving Rabbids.

Sie fanden heraus, dass die Aufmerksamkeit für Details und Anweisungen, die für das Spiel erforderlich sind, die Lesegeschwindigkeit von Kindern mit Legasthenie sehr effektiv erhöht, obwohl das Spiel nicht textbasiert ist.

  1. Organisation

Eine wichtige Fähigkeit, die wir alle im Erwachsenenalter lernen, ist die Organisation. Sei es Ihr Arbeits- oder Privatleben; Sie müssen organisiert sein, um Ihre Ziele zu erreichen.

Videospiele kann den Spielern leicht die Fähigkeit der Organisation beibringen. In diesen Spielen ist ein übermäßiger Planungsaufwand erforderlich, um verschiedene Aufgaben zu erledigen. Ein Spieler muss organisiert sein und mehrere Schritte vorausdenken, um eine Gewinnstrategie zu entwickeln.

Darüber hinaus müssen die Spieler bei Questspielen wachsam sein und alle Überlebenskits bereithalten, um unmögliche Quests zu gewinnen. All diese Herausforderungen verbessern die organisatorischen Fähigkeiten der Spieler.

  1. Strategische Planung

Videospiele, insbesondere Puzzlespiele, sind äußerst nützlich, um Kindern die Bedeutung der strategischen Planung beizubringen. Diese Spiele erfordern viel Kontemplation, da jede Bewegung das Ergebnis des Spiels beeinflusst.

Dies ist eine wichtige Lebenskompetenz, die Kinder aus Videospielen lernen: Ihre Handlungen haben einige Konsequenzen, und jeder Schritt sollte überlegt und geplant werden.

Zum Beispiel Puzzlespiele wie Santa Delivery by Unbegrenzte Gamez mo eignet sich hervorragend zum Lernen von Strategie und Planung.

In diesem Spiel müssen die Spieler Geschenke an verschiedene Häuser verteilen, aber der Haken ist, dass sie die Lieferwege planen und alle Hindernisse vermeiden müssen, auf die sie unterwegs stoßen könnten.

Diese Spiele spielen eine wichtige Rolle, um den Spielern die Wichtigkeit der Planung beizubringen. Die in diesen Spielen erlernten Fähigkeiten helfen ihnen, die komplexen Situationen zu meistern, denen sie im wirklichen Leben gegenüberstehen.

  1. Gruppenkonformität

Eine weitere wichtige Lebenskompetenz, die Kinder durch das Spielen von Videospielen lernen, ist die Gruppenkonformität. Haben Sie jemals bemerkt, wie emotional involviert und verantwortungsbewusst ein Spieler ist, wenn es darum geht, gemeinsam als Team in einem Videospiel zu gewinnen?

Diese Spiele lehren Kinder, wie wichtig es ist, Teil der Gruppe zu sein, alle zusammen zu nehmen und keinen Mann zurückzulassen. Videospiele fördern soziale Verbindungen und ihre Bedeutung für das Erreichen eines gemeinsamen Ziels.

  1. Money Management

Es ist praktisch unmöglich, kleinen Kindern beizubringen, wie sie mit der begrenzten Zulage, die sie erhalten, vorsichtig sein können. Kinder geben rücksichtslos Geld aus - sie sehen ein Spielzeug oder Süßigkeiten und beeilen sich, es zu kaufen.

In einem Videospiel haben sie jedoch nur begrenztes Geld, um Waffen und Dinge zu kaufen, die zur Erfüllung der Mission erforderlich sind. Sie müssen mit ihren Einkäufen klug sein und das Geld mit Bedacht ausgeben.

Dieser Zwang hilft ihnen zu lernen, wie sie ihre Bedürfnisse priorisieren und für welche Dinge sie das Geld ausgeben sollten. Ein solches Beispiel ist das Spiel "Animal Crossing". Nach dem ersten Kauf im Spiel müssen die Spieler arbeiten, um die Hypothek zu bezahlen.

Sie müssen verschiedene Aufgaben ausführen, um Geld zu verdienen. Diese Aktivität lehrt sie, wie wichtig es ist, Geld zu verdienen und es bei Bedarf einzusetzen. Diese Lebenskompetenz ist besonders wichtig, da selbst viele Erwachsene mit dem Geldmanagement zu kämpfen haben.

Ein weiteres Beispiel für ein Videospiel, das den Kindern Geldmanagement beibringt, ist der RollerCoaster Tycoon. Es ist ein kompliziertes Spiel zur Verwaltung eines Parks, das auch die Konzepte von Gewinn und Verlust erklärt.

  1. Kommunikation

Untersuchungen an der Universität von Glasgow ergaben, dass Videospiele die Kommunikationsfähigkeiten der Spieler erheblich verbessern. Die Kinder wurden beim Spielen eines Videospiels auf ihre Kommunikationsfähigkeiten und ihre Effektivität hin beobachtet.

Die Ergebnisse des Experiments widersprachen der landläufigen Meinung. Die Spiele, die beschuldigt werden, Kinder während eines gesellschaftlichen Treffens in gedämpfte Puppen verwandelt zu haben, führten zu verbesserten Kommunikationsfähigkeiten bei den Kindern.

Final Words

Es wird allgemein angenommen, dass Videospiele die soziale und mentale Entwicklung von Kindern behindern. Kinder, die diese Spiele spielen, gelten als unsozial. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen jedoch etwas anderes. Videospiele können eine wesentliche Rolle dabei spielen, Kindern wichtige Fähigkeiten und Lektionen fürs Leben beizubringen.

Dies bedeutet nicht, dass Videospiele allein den gesamten Unterricht übernehmen können. Ziel aller Forschungsstudien und ihrer Auswirkungen ist es, die Tatsache hervorzuheben, dass Videospiele sehr nützlich sein können, um die Persönlichkeit der Kinder zu formen und ihnen zu helfen, wichtige Lebenskompetenzen zu erlernen.

Über den Autor

leer

Redaktion

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben