Internet

Möglichkeiten, um ein störendes KYC-Verfahren zu vermeiden

leer

Die Initialen KYC stehen für Know Your Customer. Obwohl mehrere Sektoren die KYC- und AML-Verfahren anwenden, sind die Praktiken im Finanz- und Bankbereich besonders kritisch. Das KYC-Praktiken einer Institution ermöglichen, die Identität ihrer Kunden zu verstehen. Die Banken und andere Finanzinstitute halten sich an die KYC-Verfahren, um das Gesetz einzuhalten.

Die KYC-Praktiken minimieren die Wahrscheinlichkeit, dass Finanzinstitute mit Personen fragwürdiger Integrität wie Terroristen, Geldwäschern und anderen zusammenarbeiten. Durch die Anwendung von KYC können Institute wie Banken die Identität von Kunden anhand der von ihnen angebotenen Informationen überprüfen, bevor sie ihnen einen Service anbieten. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, in welchen Bereichen KYC obligatorisch ist und wie Sie es durch bestimmte Zahlungsmodi umgehen können.

KYC in Finanzen

Obwohl KYC in vielen Instituten ein kritisches Verfahren ist, sind diese Praktiken bei Finanzinstituten besonders wichtig. Dies liegt daran, dass es festgelegte Vorschriften gibt, die regeln, wie die Unternehmen ihre Kunden identifizieren sollen. Ein KYC-Verfahren in den Finanzinstituten beinhaltet die folgenden Schlüsselaspekte:

Kundenidentifikationsprogramm (KVP)

Die Finanzinstitute müssen Kriterien festlegen, um zu wissen, ob Kunden die sind, von denen sie sagen, dass sie sie sind. Aufgrund der weit verbreiteten Fälle von Identitätsdiebstahl sind Finanzinstitute gesetzlich verpflichtet, die Identität der Kunden zu überprüfen, bevor sie ihnen Dienstleistungen anbieten.

In Übereinstimmung mit CIP müssen Banken beispielsweise sicherstellen, dass vor der Eröffnung eines Kontos für einen Kunden die Der Kunde muss Informationen bereitstellen wie Name, Adresse, Geburtsdatum und Identifikationsnummer. Nach der Übermittlung der persönlichen Daten müssen die Finanzinstitute bei den zuständigen Stellen nachfragen, ob die vom Kunden angebotenen Informationen korrekt sind. In verschiedenen Ländern gibt es Organisationen, die individuelle Informationen aufbewahren. Die Finanzinstitute sollten die Daten des Kunden mit denen dieser Organisationen vergleichen.

Due Due Diligence des Kunden

Customer Due Diligence (CDD) ist ein Verfahren, mit dem ein Finanzinstitut feststellt, ob ein bestimmter potenzieller Kunde vertrauenswürdig ist. Die Methode hilft den Institutionen, Risiken durch illegale Gruppen wie Terroristen, Geldwäscher und politisch exponierte Personen (PEP) zu minimieren. Obwohl Kunden beobachten konnten Keine Überprüfungsfälle in britischen Online-Casinos oder jeder anderen Institution ist es absolut wichtig, diesen Prozess durchzuführen. Due Diligence besteht aus drei Ebenen: Vereinfachte Due Diligence (SDD), Basic Customer Due (CDD), Diligence und Enhanced Due Diligence (EDD). SDD findet in Situationen statt, in denen die finanziellen Risiken gering sind. In solchen Fällen ist keine vollständige Montage der SDD erforderlich. In CDD werden alle Informationen über einen Kunden abgerufen und ausgewertet, um seine Identität zu überprüfen und die damit verbundenen Risiken herauszufinden. Für Kunden mit erhöhtem Risiko werden EDD-Daten abgerufen, um ein umfassendes Verständnis der Kundenaktivitäten zu ermöglichen. Obwohl EDD-Risikofaktoren in den Gesetzen jedes Landes festgelegt sind, sollte jedes Finanzinstitut die einzigartigen Risiken bewerten, die Kunden für ihr Unternehmen darstellen können.

Laufende Überwachung

Nachdem Sie Daten über einen Kunden erhalten haben, hören Sie hier nicht auf, sondern sollten dessen finanzielle Aktivitäten weiter überwachen. Sie können Kundenaktivitäten über verschiedene Transaktionen in ihren Konten überwachen. Als fortlaufende Überwachungsstrategie sollten Sie verschiedene Aspekte im Auge behalten, z. B. eine Steigerung der Geschäftstätigkeit eines Kunden, eine negative Publizität in den Medien und grenzüberschreitende Aktivitäten.

KYC vermeiden

Obwohl KYC ist ein kritischer Aspekt Einige Situationen eines Finanzinstituts können Sie dazu zwingen, es zu vermeiden, ohne es zu stören. Dies gilt insbesondere, wenn Sie für bestimmte Online-Casinospiele bezahlen, die Sie möglicherweise spielen. Sicherlich ist es für Sie nicht angenehm, zu einer Bank zu gehen und lange Formulare auszufüllen, wenn Sie Ihr Casino-Konto aufladen möchten.

Es gibt verschiedene Zahlungsmethoden, die Sie verwenden können, wenn Sie KYC-Verfahren umgehen möchten. Zwei wichtige sind die Verwendung von Trustly Pay and Play und die Anwendung von Kryptowährung. Bettors, die Pay N spielen, können innerhalb kürzester Zeit mit dem Spielen beginnen, indem sie ihr Lotteriekonto schnell von ihrem Bankkonto aufladen. Solche Börsenspekulanten vermeiden es, zu einer Bank zu gehen, um lange KYC-Formulare auszufüllen. Pay and Play, das von Trustly unterstützt wird, ermöglicht dem Spieler schnelle Auszahlungen und erfordert keine Registrierung. Die Methode ist auch für Händler von entscheidender Bedeutung, da sie die Kundenakquisitionsraten erhöht, die Loyalität eines Abettors erhöht und die Sicherheit und Compliance erhöht.

Händler, die Kryptowährung verwenden, können auch eine Zahlung vornehmen, ohne KYC-Formulare auszufüllen. Sie können Ihr Bitcoin auf dem Markt über verschiedene Zahlungsabwickler und Standardfinanzinstitute verkaufen.

Über den Autor

leer

Redaktion

Kommentar hinzufügen

Klicken Sie hier, um einen Kommentar abzugeben